Mit Zucchini abnehmen – Tipps im Überblick

Zucchini abnehmen Tipps

Wenn Du mit der Zucchini abnehmen möchtest, kann das ganz einfach gelingen. Denn sie gilt als kalorienarm und verfügt über viele wertvolle Nährstoffe und ist zudem leicht verdaulich. Hier erfährst Du mehr zum Thema.

Zucchini besitzt wertvolle Nährstoffe

Die Zucchini enthält wertvolle Nährstoffe. Diese eignen sich besonders gut für eine vitaminreiche, leichte und vor allem kalorienarme Ernährung. Hier weitere wichtige Inhaltsstoffe der Zucchini im Überblick:

  • Die Zucchini besteht zu 94 Prozent aus Wasser. Das kurbelt den Stoffwechsel an und unterstützt den Flüssigkeitsbedarf.
  • Antioxidantien in der Zucchini liefern wertvolle Vitamine, reduzieren Entzündungen und stärken das Immunsystem.
  • Zucchini besitzen mit knapp 200 Milligramm einen hohen Wert an Kalium, was zur positiven Unterstützung des Wasserhaushalts und der Weiterleitung von Nervenimpulsen beträgt.
  • Ein ausgeglichener Elektrolythaushalt wird unterstützt, da die Zucchini über viele wertvolle Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Phosphor und Kalium verfügt.
  • Zucchini besitzen nur sehr wenige Kalorien und machen ob ihres Wassergehalts schnell satt.

Abnehmen, grundlegende Dinge

Die beste Diät ist keine Diät. Wer abnehmen möchte, sollte grundlegend seine Ernährung umstellen bzw. optimieren. Hungern und Kalorien zählen ist daher nicht empfohlen, viel wichtiger ist es sich ausgewogen (das heißt ballaststoffreich und proteinreich) zu ernähren und gleichzeitig den Konsum von fettigen, süßen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln zu senken. Hilfreich ist zudem ein gesunder Lebensstil (wenig Alkohol, wenig Fast Food und vor allem viel Bewegung).

Tipp: Beim Abnehmen geht es nicht darum komplett zu verzichten, sondern eine gesunde Balance zu schaffen. Beispiel ist die 80 / 20 Regel. Sie besagt, dass wenn Du Dich mit 80 % an die Richtlinien einer gesunden Ernährung hälst, Du die übrigen 20 % Dinge essen kannst, die Dir gut tuen. Zum Beispiel ein Restaurantbesuch, Fast-Food oder einen Kuchen.

Mit Zucchini abnehmen – wie genau?

Die Zucchini eignet sich aus mehreren Gründen sehr gut zum Abnehmen. Zum einen besitzt sie nur sehr wenige Kohlenhydrate und zum anderen kann sie ob ihrer vielen Vitamine und Mineralien sehr gut zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen und gleichzeitig satt machen. Hier einige Tipps im Überblick:

  • Eine Low Carb Ernährung mit der Zucchini eignet sich vornehmlich gut, da sie nur ca. 15 Kalorien pro 100 Gramm enthält.
  • Sie ist perfekt für Schonkost, da sie leicht verdaulich ist und den Magen schont.
  • Die Zucchini ist flexibel einsetzbar in der Küche, da sie wunderbar mit vielen Gerichten harmoniert und auch zur optischen Verschönerung beitragen kann:
    • Eignet sich perfekt für vegetarische und vegane Gerichte.
    • Kann als Hauptgericht, aber auch als Vorspeise in Salaten verwendet werden.
    • Kann sowohl als Grillgemüse, als auch als Zutat für Pfannengerichte verwendet werden.

Vorsicht: Auch wenn bestimmte Gerichte Zucchini enthalten, können diese Kalorienbomben sein. Zum Beispiel in Kombination mit Butter, Brot, Käse und Nudeln. Aus diesem Grund sollten diese nur in Maßen genossen werden.

FAQ

Kann man jeden Tag Zucchini essen?

Ja, Zucchini können grundsätzlich jeden Tag gegessen werden. Besonders rohe Zucchini sind sehr gesund, da sie ungekocht viele wertvolle Nährstoffe enthalten. Zu viel Zucchini kann zu Durchfall führen. Wie andere Lebensmittel auch, sollten Zucchini daher in Maßen verzerrt werden.

Ist Zucchini entwässernd?

Ja, die Zucchini besteht aus ca. 95 Prozent aus Wasser und kann dadurch Schadstoffe aus dem Körper schwemmen. Zusätzlich wirkt sie entsäuernd und kann dadurch einen wertvollen Bestandteil einer basischen Ernährung bilden.

Hat Zucchini viele Kohlenhydrate?

Zucchini ist ein sehr kalorienarmes Gemüse und verfügt zudem über sehr wenig Kohlenhydrate, ca. 3 g auf 100 g.

Leckere Zucchini Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>