Full 1

Zucchini lagern

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten die Zucchini aufzubewahren.

Full 1

Die meisten Zucchini-Sorten halten oft nicht länger als zehn Tage. Aus diesem Grund findest Du hier einige Infos, wie Zucchini am längsten haltbar und genießbar bleiben.

Haltbarkeit generell

Allgemein kann man sagen, dass eine Zucchini möglichst schnell nach dem Kauf oder nach der Ernte verbraucht werden sollte. Roh hält sie sich nur für wenige Tage und fängt als Kürbisunterart schnell bei Raumtemperatur an zu schimmeln. Die Zucchini mag es besonders dunkel und kalt und sollte daher bei einer Temperatur von ungefähr 10 – 14 Grad Celsius gelagert werden.

Optimale Lagerorte

Für die Zucchini sind optimale Aufbewahrungsorte Keller, Speisekammern oder dunkle, luftige und trockene Orte – optimale Temperatur sind bei 12 Grad. Weil die Zucchini sehr kälteempfindlich ist, eignet sich eine längere Lagerung im Kühlschrank nur bedingt – hier liegen die Temperaturen unter 10 Grad. Gibt es keine andere Möglichkeit für eine Lagerung, kann eine Zucchini im unteren Gemüsefach des Kühlschranks bei ca. 10 Grad für eine längere Zeit (maximal eine Woche) aufbewahrt werden.

Kurztipps

Tipp: Zucchini sollten nicht in der Nähe von Tomaten und Äpfeln gelagert werden, da sie schnell welk und runzlig werden können.

Tipp: Gekochte Zucchini können im Kühlschrank ca. zwei bis drei Tage genießbar bleiben.

Tipp: Zucchini können roh eingefroren werden. Vorher diese in Scheiben schneiden und mit Salz bestreuen, dann in ein Schraubglas oder Gefrierbehälter in das Tiefkühlfach legen. Später bei Zimmertemperatur auftauen lassen, damit sie nicht matschig werden. Haltbarkeit ca. 12 Monate.

Schlechte Zucchini erkennen

Wie kann man eine schlechte Zucchini erkennen? Besonders wenn eine Zucchini falsch gelagert wird, kann sie schnell ihre Vitamine und ihre Frische verlieren. Eine schlechte Zucchini lässt sich daran erkennen, wenn sie feuchte und dunkle Stellen bildet, oder sich offensichtlich Schimmel auf ihrer Schalte gebildet hat. Wenn nicht eindeutig erkennbar ist, ob eine Zucchini noch frisch ist, kann ein Geschmacktest weiterhelfen – ein kleines Stück kosten und schmecken, ob es bitter schmeckt, dann ist sie nicht mehr gut.

FAQ

Wie bewahrt man Zucchini am besten auf?

Eine Zucchini lässt sich am besten bei einer Temperatur um die 12 Grad lagern. Zudem sollte der Lagerort luftig, dunkel und kühl sein. Am besten eignen sich dafür Keller oder Speisekammern.

Wie lange kann man eine Zucchini aufbewahren?

Zucchini lassen sich 6 bis 8 Wochen nach der Ernte lagern. Am besten eignen sich dafür dunkle, kühle und luftige Orte. Alternativ kann eine Zucchini auch im Gemüsefach im Kühlschrank gelagert. Zudem können sich Zucchini bis zu einem einfrieren lassen.

Kann Zucchini im Kühlschrank bitter werden?

Es kann vorkommen, dass eine zu kühle Lagerung die Bitterstoffproduktion in einer Zucchini anregen kann. Grundsätzlich ist daher empfohlen vor jedem Verzerr ein kleines Stück der Zucchini zu kosten, ob diese bitter schmeckt.